26/November/2016
Besuch Nr. 10 in Penthaz, Chemin de la Veivy 2



MITWIRKENDE:

Sybille Diethelm, Sopran
Annina Haug, Mezzosopran
Raphaël Favre, Tenor
René Perler, Bassbariton
Fabienne Romer & Edward Rushton, Klavier



PROGRAMM:

Robert Schumann: Spanische Liebeslieder op. 138
Florent Schmitt: Chansons à quatre voix op. 39
Gabriel Fauré: Berceuse aus "Dolly" op. 56
Johannes Brahms: Liebeslieder - Walzer op. 52

KONZERTBERICHT:

Zu sechst haben wir uns auf den weiten Weg nach Penthaz im Kanton Waadt gemacht, um zum zweiten Mal die Gastfreundschaft von Pierre Zürcher zu geniessen. Es war unser bis jetzt ambitioniertestes Konzert, mit vier SängerInnen und zwei PianistInnen. Ich hatte die Idee, bei Pierre Zürcher etwas von Brahms zu spielen, weil er über ein sehr schönes, feines Klavier von der Schweizer Firma Burger und Jacobi verfügt, eine Sorte Klavier, die Brahms bei seinen Urlauben in Thun anscheinend sehr gefallen hat, oder so steht es vom Firmeninhaber stolz in jedem Klavier der Marke im Innern des Instrumentes.
Zu den Liebesliederwalzern von Brahms haben wir die genialen Spanischen Liebeslieder von Schumann gespielt, wo jede Besetzung des Sechserensembles abwechslungsweise zur Geltung kommt, und die charmanten und zum Teil wilden gesungenen Walzer op. 39 Florent Schmitts gesungen, ein Werk, das leider sehr wenig bekannt ist, und das dieses Ensemble immer wieder sehr gern singt und spielt!
Das Publikum war vom überraschenden Programm und von der Nähe zu den KünstlerInnen begeistert, und der Abend war ein voller Erfolg.
Wir danken den Gastgeber herzlich für seine wiederholte Bereitschaft, sein gemütliches Wohnzimmer für Musik, Poesie und Freundschaft zu öffnen!

ER, 29. November 2016